Menü
Rezepte

Dry-Aged Beef Tatar mit Schnittlauch und Koriander


Rezept Dry-Aged Beef Tatar

Beef-Tatar ist ein wunderbares und simples Gericht. Vom Dry-Aged Filet ist es grandios und zudem sehr simpel zuzubereiten. Mit den Zutaten hierfür kann durchaus gespielt werden. So nutzen wir für dieses Rezept frischen Koriander und Schnittlauch, der eine mediterran-asiatische Note in das feine Fleisch zaubert.

Eine Vorspeise für Puristen, die gern auch kreativ in „Cones“ wie auf dem Bild angerichtet werden kann. Diese bekommen Sie im Feinkosthandel. Unter den Köchen ist streitig, was bei der Zubereitung des Fleisches nun besser ist: Das Fleisch mit dem Messer zu hacken, oder es durch den Wolf zu drehen. Fein gehackt ist die Konsistenz grober, aber das ist sicherlich Geschmacksache.

Wie beim Fleisch, achten Sie bitte auch darauf, ein sehr frisches Ei für das Rezept zu verwenden, da das Eigelb quasi roh verzehrt wird. Zu dieser Vorspeise passt ein lecker herbes Craft-Bier oder ein trockener Rotwein!

Zubereitung:

  1. Das Dry-Aged Beef in Scheiben schneiden.
  2. Sodann quer in Streifen schneiden und fein hacken.
  3. Alle anderen Zutaten vorbereiten.
  4. In einer Schüssel Zutaten und Fleisch vermengen.
  5. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  6. Mit den Cones anrichten und Genießen.

Zutaten:

für 4 Personen als Vorspeise

  • 250 g Dry-Aged Rinderfilet
  • 2 Eigelb
  • Schwarzer Pfeffer
  • Fleur de Sel
  • 2 TL. Olivenöl
  • 1 geschälte, fein gehackte Schalotte
  • 2 fein gehackte Essiggurken
  • 1/4 Bund gehackter Schnittlauch
  • 1/4 Bund gehackter Koriander
  • 5-6 kleine Kapern, gehackt
  • 2 kleine Sardellenfilets
  • 3 Tl. Senf
  • 2 Tl. Ketchup