Menü
Rezepte

Dry-Aged Beef Tatar mit Wachtel Ei – Würzig & Köstlich!


Dry-Aged Beef Tatar mit Wachtel Ei

Das klassische Beef Tatar lässt sich auch mit Dry-Aged Filet zubereiten. Ich würde sogar behaupten es ist besser, es roh zu verspeisen als es zu Garen! Aber das ist jedem selbst überlassen. Für ein gutes Tatar ist Vorbereitung alles. Denn es sind einige Zutaten die miteinander vermengt werden. Dabei sind diese Zutaten noch nicht abschließend, denn nach Bedarf können noch Sardellen, Kapern und auch Cognac hinzugefügt werden. Ebenso wie Dry-Aged Beef lagert, so ist es ein guter Rat auch das angemachte Tatar mindestens 20 Minuten im Kühlschrank ziehen zu lassen.

Die Variante mit dem Wachtel-Ei ist besonders schön, denn der Kontrast zwischen warm und kalt und die sich ergänzenden Konsistenzen sind großartig.

Zubereitung:

  1. Das Rinderfilet zuerst in Scheiben schneiden.
  2. Sodann mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden.
  3. Nun die Streifen in sehr sehr kleine Stücke schneiden.
  4. Alles noch einmal gründlich hacken.
  5. Das Fleisch in einen Topf geben.
  6. Mit den restlichen Zutaten gut mischen.
  7. Zuletzt das Ei unterheben.
  8. Salzen, Pfeffern, abschmecken.
  9. 20 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
  10. In Förmchen geben und anrichten.
  11. Eine Pfanne mit Butter erhitzen.
  12. Die Wachtel Eier in die Pfanne schlagen.
  13. Medium garen und anrichten.

Zutaten:

  • Für 4 Personen als Vorspeise
  • 300 g Rinderfilet, Dry-Aged
  • 4 Wachteleier
  • 1 Stück Schalotte (fein gehackt)
  • 1 Stück Essiggurke (fein gehackt)
  • 1 TL Dijonsenf
  • 2 TL Ketchup
  • etwas Butter zum Braten
  • 5 Tropfen Tabascosauce
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Spritzer Worcestershiresauce
  • 1 Eidotter

Tipp: Das Tatar lässt sich sehr gut vorbereiten. Einfach kühl stellen und erneut gut durchmengen vor dem Anrichten.