Menü
Rezepte

Dry-Aged Rinderfilet mit Kartoffelpuffer und Gemüsebett


Dry-Aged Rinderfilet mit Kartoffelpuffer

Rinderfilet – als das beste Stück vom Rind bekannt, ist auch das zarteste. Es reifen zu lassen, ist uns ein besonderes Vergnügen, denn das Aroma verändert sich und die Textur des Fleisches wird einfach noch besser.

Aus diesem Grund sollte man auch nach der Reifung in unserem Reifeschrank das Rinderfilet großzügig und nicht zu dünn schneiden und entweder in der Pfanne mit einem Zweig Rosmarin und einer Zehe Knoblauch braten – oder aber auf dem Grill zubereiten. Zusammen mit einem krossen Kartoffelpuffer und leicht gegartem Gemüse, einfach lecker!

Zubereitung Mischgemüse:

  1. Schoten, Karotten, Blumenkohl waschen, putzen.
  2. Bei den Schoten die Enden entfernen.
  3. Alles bissfest in Salzwasser blanchieren.
  4. Eine Pfanne mit Butter erhitzen.
  5. Die Gemüse in die Pfanne geben und auf mittlerer Flamme garen.
  6. Mit dem Puffer und dem Rinderfilet anrichten!

Zubereitung Rinderfilet:

  1. Die Dry Rinderfilet Scheiben etwa 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen.
  2. Sie sollen sich an die Temperatur gewöhnen.
  3. Die Pfanne vorheizen, etwas mit Öl bepinseln.
  4. Rosmarin, Knoblauch in die Pfanne geben
  5. Die Dry Aged Steaks nun in die Pfanne geben.
  6. Ich empfehle sie maximal „medium“ garen zu lassen.
  7. Für Unerfahrene eignet sich daher ein Grillthermometer.
  8. Pfeffern und Salzen nach dem Anrichten nicht vergessen.

Zubereitung für Kartoffelpuffer

  1. Die Kartoffeln schälen und auf der Küchenreibe reiben.
  2. Damit die Reibekuchen schön knusprig werden, muss möglichst viel Flüssigkeit aus den geriebenen Kartoffeln gepresst werden.
  3. Dazu die Masse portionsweise in ein Küchentuch geben und gut auswringen.
  4. Nun die Zwiebel pellen und fein würfeln.
  5. Zusammen mit den Kartoffeln, Eiern, Mehl, Salz und Pfeffer zu einem gleichmäßigen Teig für die Reibekuchen rühren.
  6. Bei mittlerer Hitze das Butterschmalz für die Reibekuchen auf jeden Fall schön heiß werden lassen.
  7. Mit einer Schöpfkelle einen großen Klecks Kartoffelmasse in das heiße Fett geben.
  8. Rund 4 Minuten warten, bis die Ränder knusprig sind.
  9. Mit einem Teigheber den Reibekuchen wenden, weitere 2 Minuten backen, bis der Reibekuchen rundum eine goldbraune Farbe hat.
  10. So fortfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.
  11. Mit den restlichen Zutaten anrichten und genießen.

Tipp: Zu diesem feinen aber auch leicht rustikalen Gericht passt ein frisches Craft-Bier – aber auch ein fruchtbetonter Rose Wein ist einen versuch Wert. Zum Gericht harmoniert eine leichte Pfeffersoße oder ein herzhafter Dip für den Kartoffelpuffer.

Zutaten:

für 4 Personen:

  • 4 dicke Scheiben Rinderfilet
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 500 Gramm Kartoffeln
  • 200 Gramm Karotten
  • 200 Gramm Blumenkohl
  • 200 Gramm Zuckerschoten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • etwas Butterschmalz
  • Pfeffer
  • Fleur de Sel
  • Etwas Kresse zum garnieren