Menü
Rezepte

Trüffel-Gnocchi mit Dry-Aged Filet-Streifen


Trüffel-Gnocci mit Dry-Aged Filet-Streifen

Jetzt wo der Sommertrüffel in Italien und Frankreich gerade Saison hat, nutzt man die Zeit und Möglichkeit um damit einige schmackhafte Rezepte zu zaubern. Ein Dry-Aged Carpaccio an sich ist schon etwas Feines. Kombiniert man es mit weiteren edlen Zutaten, wird das Ganze schnell zur leckeren Hauptspeise eines sommerlichen Gerichts.

Wir kombinieren den Trüffel mit leckeren Gnocchi und einer intensiven Salbeibutter, die das Gericht abrundet. Wer bei sich keine frischen Trüffel im Feinkosthandel bekommt, kann ihn mittlerweile auch übers Internet bestellen. Eine Alternative bietet sich freilich mit eingelegten Trüffeln – diese sind leider aber nicht so Geschmacksintensiv wie frische Trüffel.

Zubereitung:

  1. 400 g Gnocchi in Salzwasser nach Packungsanweisung garen
  2. Gnocchi sodann abgießen.
  3. 1 Tl Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen.
  4. 10 Salbeiblätter zugeben und 1 Min. mitbraten.
  5. Den Salbei dann herausnehmen.
  6. 1 El Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und die Gnocchi rundherum braten.
  7. Gnocchi mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Trüffel hobeln.
  9. Dry-Aged Filet hauchdünn auf der Maschine aufschneiden.

Mit gehobeltem ital. Hartkäse (z. B. Grana padano) bestreuen. Mit den Filetstreifen mischen, sodann die Trüffel drüber hobeln. Heiß servieren. Dazu passt ein frischer Rose-Wein, aber auch eisgekühlter Champagner.

Zutaten:

 für 4 Personen

  • 400 g Gnocchi
  • 2 Tl Butterschmalz
  • Salz
  • 10 Salbeiblätter
  • 1 El Butterschmalz
  • 50 g ital. Hartkäse (z.B. Grana padano)
  • 200 Gramm Dry-Aged Rinderfilet
  • 10 Blatt Salbei
  • Salz, Pfeffer
  • 20 Gramm frischen Trüffel